Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln, Wandern und Freizeitgestaltung

Gewächshaus    Bauarten    Größe     Konstruktion     Verglasung     Fenster und Türen     Beleuchtung    Heizung    Lüftung    Foliengewächshaus   

Gewächshaus Heizung.

Mit welcher Heizung ein Gewächshaus beheizt wird hängt davon ab in welchem Temperaturbereich das Gewächshaus betrieben wird und welcher Brennstoff preiswert zur Verfügung steht.

Ein ungeheiztes Haus, nur durch die Nutzung der Sonneneinstrahlung, ist zum überwintern von Kübelpflanzen nicht geeignet, da man es in den seltensten fällen frostfrei über den Winter bringt. Man kann in der kalten Jahreszeit aber verschiedene Salate und Kräuter anpflanzen und ernten die nicht so frostempfindlich sind.

Ein Kalthaus mit einem Temperaturbereich von 3-12°C ist für die meisten Kübelpflanzen zum überwintern ausreichend. Dieser Temperaturbereich reicht auch für viele Salatsorten und zur Anzucht von Jungpflanzen im zeitigen Frühjahr.

Ein temperiertes Haus wird auf 12-18°C geheizt. Hier kann man ganzjährig Gemüse und Kräuter kultivieren, vorausgesetzt die Lichtverhältnisse stimmen oder werden durch Kunstlicht geschaffen.

In einem Warmhaus mit Temperaturen von über 18°C, können Tropische Pflanzen und Früchte kultiviert werden. Auch Zimmerpflanzen können hier herangezogen werden. Ist das Gewächshaus groß genug, kann es durch Trennwände in verschiedene Klimabereiche aufgeteilt werden.

Gewächshäuser die nahe genug an einem Wohnhaus liegen, können über die im Haus installierte Heizung beheizt werden. Hier ist darauf zu achten dass die Heizungsrohre gut isoliert werden, um einen hohen Energieverlust zu vermeiden.

Ölofenheizungen strahlen die Wärme nur in der unmittelbaren Umgebung des Ofens ab und benötigt zur Wärmeverteilung noch einen Luftumwälzer. In der Umgebung des Ofens ist es so warm dass keine Pflanzen aufgestellt werden können.

Als preiswerte Alternative gilt die Petroleumheizung, aber auch hier muss die Wärme mit einem Luftumwälzer verteilt werden. Ist kein Elektroanschluss vorhanden können auch zwei kleinere Öfen aufgestellt werden um eine bessere Verteilung der Wärme zu erreichen.

Ohne Stromanschluss kann auch eine Gasheizung, die über Propangasflaschen versorgt wird, aufgestellt werden. Die Gasheizung verfügt über einen Thermostat über den die Temperatur eingestellt werden kann. Die Gasheizung sollte über eine Duomatig-Technik verfügen, durch die ein automatisches Umschalten zwischen zwei Gasflaschen möglich ist.

Elektro-Gebläseheizungen sind mit einem Gebläse zur Luftverteilung ausgestattet und erfordern sehr wenig Platz im Gewächshaus. Sie können, je nach Bedarf, aufgestellt oder aufgehängt werden, entweder um die Pflanzen von unten im Wurzelbereich oder von oben mit Wärme zu versorgen.

Balkongarten    Blumenzwiebeln    Gewächshaus    Kletterpflanzen    Kompost    Pflanzenschutz    Planzenvermehrung    Wassergarten    Wintergarten   

Copyright 2009 by Alois Obermeier