Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Haus und Garten

Anzeigen

Gewächshaus Wärmedämmung

Anzeigen

Um die Heizkosten für ein Gewächshaus reduzieren zu können sollte man eine möglichst gute Wärmedämmung einbauen. Dazu kann man das Gewächshaus innen mit Materialien isolieren die einen geringen Wärmeverlust bieten und alle Ritzen und Fugen abdichten.

Isolierung

Am besten für die Wärmedämmung ist eine Verglasung mit Doppelglasfenstern. Bei Einfachverglasungen kann man zur besseren Isolierung im Innern des Gewächshauses Polyäthylenfolie anbringen. Die Wärmeersparnis beträgt 25 Prozent und es ergibt sich eine gute Lichtdurchlässigkeit. Die beste Isolierwirkung erzielt man wenn zwischen Folie und Glas ein Zwischenraum von 2,5 cm bleibt. Zur Einhaltung des Abstands werden Abstandhalter verwendet.

Werden im Winter Pflanzen ausgesät, die viel Licht benötigen, sollte man an der Südseite keine Folie anbringen, damit die Wintersonne ungehindert in das Gewächshaus kommt. Eine weitere Möglichkeit der Wärmedämmung ist das Anbringen von Styroporplatten an der nördlichen Gewächshauswand und im gesamten Sockelbereich der Innenwände.

Um eine ausreichende Isolierung zu gewährleisten sollte die Folie an den Stoßkanten 10 cm überlappen. Die Giebelseiten und Türen müssen auf Maß zugeschnitten werden, damit eine Lückenlose Auskleidung mit der Folie erreicht wird. Über der Tür kann ein Isoliervorhang aus Folie befestigt werden, damit beim Öffnen der Tür möglichst wenig Wärme verloren geht. An den Fenstern muss die Folie eingeschnitten werden, damit sich diese zum Lüften öffnen lassen. Wenn alle Fugen und Löcher mit Dichtungsmasse verschlossen werden lässt sich ebenfalls viel Energie Sparen.

Anzeigen

Die Fugen zwischen Glasscheiben und Kunststoffplatten werden mit klarer Silikonmasse abgedichtet. Schattenrollos die außen am Gewächshaus angebracht sind, kann man abends herunterlassen, damit weniger Wärme verlorengeht. Die Wärme die sich unter dem Gewächshausdach sammelt kann man mit einem Gebläse in die unteren Bereiche des Gewächshauses leiten.

Wird das Gewächshaus in unterschiedliche Temperaturzonen aufgeteilt und die Pflanzen entsprechend sortiert kann man ebenfalls Heizkosten sparen. Solche Zonen können mit einem Folienvorhang abgetrennt werden oder man benutzt eine verglaste Zwischenwand, die von den Herstellern der Gewächshäuser angeboten werden.